Arbeitspapier aus dem Fachseminar VU D/MÄERZ / D. Wilde - 11/99

Blickrichtungen für die Unterrichtsmitschau


 

1) Der Blick auf die Lehrerin...

Welche Steuerungsmaßnahmen wendet sie an?

Notieren Sie bitte mindestens möglichst genau Formen verbaler/nonverbaler Impulse, die sie wahrnehmen!

Welche Signale sendet sie?

Notieren Sie bitte Äußerungen, Mimik, Gestik im Umgang mit der Gruppe wie einzelnen Sch!
(Achten Sie bitte vor allem auf Situationen, in denen verbale Aussagen nonverbal unterstützt bzw. u. U. konterkariert werden!)

Wie nimmt sie die Schüler/innen als Kinder und Lernende wahr?

Notieren Sie bitte mindestens zwei Beobachtungen (z. B. Umgehen mit Fragen, Spontanreaktionen etc.) möglichst genau!

Wie steht sie zur "Sache". Wie bringt sie Sache und Kind in eine Beziehung?

Notieren Sie bitte mindestens zwei Beobachtungen möglichst genau!


2) Der Blick auf die Kinder...

Wann geraten die Schüler/innen in den "Sog der Sache" - woran lässt sich dies erkennen?

Notieren Sie bitte Beobachtungen dazu!

Protokollieren Sie Anzahl und Inhalt von Beiträgen einzelner Schüler/innen!

Notieren Sie bitte Beiträge möglichst wörtlich!

Wie gestaltet sich das selbsttätige Lernen und Arbeiten der Sch? Wie wird es vorbereitet, begleitet und in die Gruppe zurückbezogen?

Sind die Aufgaben eher reproduktiv oder erfordern sie selbständiges Denken und Handeln?
Stehen erforderliche Lernhilfen zur Verfügung?

Beobachten Sie einzelne Sch bzw. Gruppen und protokollieren Sie Beobachtungen zu deren Vorgehen!


3) Der Blick auf die Interaktion...

Sind Lehrerin und Schüler/innen sich der Ziele und des Vorgehens im Lehr-Lern-Prozess bewusst?
(Stichwort "Zielklarheit": Wo wollen wir hin? Warum ist das für uns wichtig? Wie wollen wir vorgehen?)

Wie/wann wird dies deutlich?
Notieren Sie bitte Beobachtungen dazu!

Sind Lehrerin und Schüler/innen sich der Relevanz des Lernvorhabens bewusst?
(Stichwort: Warum lernen wir dies heute in dieser Form?)

Wie/wann wird dies deutlich?
Notieren Sie bitte Beobachtungen dazu!

Wie werden Teil- und Gesamtergebnisse verdeutlicht?

Wann und wie erfahren die Kinder, ob sie Aufgaben ihrem Leistungsniveau entsprechend erledigt haben, wann und wie werden Teil- und Endergebnisse gewürdigt?

Notieren Sie bitte die entscheidenden Aussagen möglichst wörtlich!


4) Der Blick auf die Lernprozesse und -ergebnisse...

Was können/wissen/kennen/verstehen alle SCH im Anschluss an diese Stunde besser/anders/neu?
Welche Ziele strebt L an - welche werden (eventuell: darüber hinaus/statt dessen) erreicht?

Was haben die Sch Neues erfahren, welche bekannten Inhalte haben sie unter einem veränderten Blickwinkel zu betrachten gelernt, welche Verfahren haben sie erprobt, geübt?

Notieren Sie bitte möglichst viele konkrete Beobachtungen dazu!

Welche teilbereichsspezifischen Kompetenzen (Lesen) werden befördert?

Notieren Sie bitte für einzelne Kinder möglichst viele konkrete Beobachtungen dazu!

In welcher Gewichtung wird die Förderung der Sach-, Sozial- und Methodenkompetenz verfolgt?

Notieren Sie bitte möglichst genau, wann auf welchen Teilkompetenzen der Schwerpunkt liegt!


5) Der Blick auf die Inszenierung...

Welche Funktion kommt dem methodischen Vorgehen für die Erschließung des Inhalts zu?

Ist es die Sache selbst, die zum Unterrichtsgegenstand gemacht wird - oder ist es die Methode?

In welchem Verhältnis stehen zeitlicher Aufwand und Lernertrag?

Notieren Sie bitte Beobachtungen dazu!

Welche Funktion kommt den Unterrichtsformen und Medien bei der Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand und der Zielerreichung zu?

Eröffnen sie selbstgesteuertes Lernen oder weisen sie eher geschlossene und reproduzierende Aufgabenstellungen zu (Z. B. Funktion der Partnerarbeit, Lernstationen, Arbeitsblätter für die Auseinandersetzung mit diesem Lerngegenstand...?

Notieren Sie bitte Beobachtungen dazu!


 

©opyright Dagmar Wilde, Berlin, März 2000

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle

"d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

These pages belong to "d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail.

06.04.2003


 

nach oben

Lernbereich MÄERZ

vorfachlicher Unterricht

Forum

Links

zur Startseite

Lernbereich Deutsch

Fachseminar VU

Unterrichtsmodelle

Willkommen

Lernbereich Sachkunde

Seminarergebnisse

Unterrichtsszenarien

Sitemap

Aktuelles

Neue Medien

Materialien für die Fachseminararbeit

Diskussion

Ein roter Faden