Fragestellungen im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Sache im Bereich Texte verfassen

Achtung: Die Interdependenz der Überlegungen ist im Blick zu halten...

  • Schreibvorhaben: inhaltliche (was), textuelle (wie), kommunikative (wozu) Implikationen...

  • textsortenspezifische Merkmale: Charakteristika des Freien Schreibens, Erzählens, Fabulierens, Berichtens, Informierens, Beschreibens, Appellierens, Kreativen Schreibens...

  • Schreibanlass: situative Einbettung (Lebensweltbezug, Erfahrungshintergrund, Intentionen...)

  • Schreibabsichten: erzählen, informieren, unterhalten, appellieren, klären, sich vergewissern, weitergeben, festhalten...

  • Schreibprozess: welche schriftsprachlichen Fähigkeiten erfordert diese Schreibaufgabe, welche können durch sie angewendet/entwickelt/erweitert werden?

Konkretion: Planungsüberlegungen im Bereich Texte verfassen (am Beispiel Nacherzählen)

 

Sachstruktur

  • was charakterisiert Nacherzählen (ggf. in Abgrenzung zum Erzählen)?

  • wie sind Nacherzählungen im Schreibunterricht zu verorten? (Didaktische Funktion)

  • welche schriftsprachlichen Fähigkeiten erfordert das Nacherzählen, welche Fähigkeiten sollen angewendet/entwickelt/erweitert werden?

  • welche Bedeutung kommt dem Nacherzählen als Schreibaufgaben (aktuell, zukünftig) für diese Altersstufe zu?

  • welche didaktisch-methodischen Prämissen zum Schreiben i. A. sowie zum Nacherzählen i. Bes. gilt es zu berücksichtigen (im Feld der Textplanung, des Textschreibens, der Textüberarbeitung)?

Relevanz / Exemplarität

  • warum sollen diese Schüler/innen das Nacherzählen lernen, sich mit diesem Schreibvorhaben auseinandersetzen?

  • was ginge ihnen ab, wenn sie das nicht lernten... müssen sie es jetzt lernen?

Lernvoraussetzungen

  • Ergebnisse der Schreibprozessforschung...

  • Voraussetzungen dieser Lerngruppe (sachstrukturell, situativ, sozial)...

  • welche Bedeutung hat das Nacherzählen für diese Kinder?

  • Voraussetzungen einzelner Schüler/innen (individuell)...

Von der Auseinandersetzung mit der Sachstruktur und den Voraussetzungen der Schüler/innen zur Didaktischen Reduktion

  • für diese Kinder zu diesem Zeitpunkt ausgewähltes Schreibvorhaben aus dem Feld "Nacherzählen" (Begründung unter Bezug auf die Sache und die Lernenden)

  • ihm immanente Merkmale, die im Unterricht zum Tragen bzw. nicht zum Tragen kommen sollen (warum?)...

  • für die konkrete Schreibaufgabe gewählte Kriterien an das Planen - Schreiben - Überarbeiten...

Von Sachstruktur, Lernvoraussetzungen und Reduktion zu konkreten Zielen des Unterrichts

  • sachimmante und lerner/innenspezifische Zielsetzungen: Was sollen diese Kinder nach dieser Unterrichtssequenz bzw. Unterrichtsstunde anders/besser/genauer/vertiefter wissen/können/empfinden, wie soll sich das dokumentieren? Über welche neuen Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einstellungen sollen sie verfügen? Welche vorhandenen Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einstellungen sollen sie erweitern?

  • welche Dimension/en sprechen diese Ziele an - in welchem Bereich liegt der Schwerpunkt, in welchem Maße werden andere Bereiche berücksichtigt/ausgeklammert (s. Didaktische Reduktion):
    kognitiven Dimension (Wissen, Denken, Verstehen),
    affektive Dimension (Interessen, Einstellungen, Haltungen, Werte, Gefühle),
    psychomotorische Dimension (Handeln, motorische Fertigkeiten)?

 

Von Sachstruktur und Reduktion zu didaktisch-methodische Entscheidungen

  • unter Bezug auf Sachstruktur, Lernvoraussetzungen und Ziele gewählte Kriterien an das Planen, Schreiben und Überarbeiten, Kriterien für die (individuelle) Förderung und Unterstützung des Schreibprozesses wie Beurteilung der Schreibprodukte

  • Begründung zur Konzeption des Lehr-Lernprozesses, Auswahl von Medien, Arbeits-/Sozialformen etc.


Dagmar Wilde • Seminarpapier • SS 00 / FUB • 12413 S: "Planung von Unterrichtssequenzen zum Texte verfassen in der Grundschule"


 

 

Literaturhinweise - Unterrichtsplanung / Sachklärung Texte verfassen

allgemeine Hinweise zur Unterrichtsplanung


©opyright Dagmar Wilde, Berlin, Mai 2000

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle

"d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

These pages belong to "d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail.

06.04.2003


 

nach oben

Lernbereich MÄERZ

vorfachlicher Unterricht

Forum

Links

zur Startseite

Lernbereich Deutsch

Fachseminar VU

Unterrichtsmodelle

Willkommen

Lernbereich Sachkunde

Seminarergebnisse

Unterrichtsszenarien

Sitemap

Aktuelles

Neue Medien

Materialien für die Fachseminararbeit

Diskussion

Ein roter Faden