Dagmar Wilde • SS 00 / FUB • 12413 S

"Planung von Unterrichtssequenzen zum Texte verfassen in der Grundschule"


Journalschreiben als seminarbegleitende Tätigkeit


W. S. 04.06.2000

Reflexion zum Seminartreffen am 22.5.2000

hier meine Stichpunkte zur Sachanalyse.

(Sie beziehen sich heir auf die "Unterrichtsplanung" - die Sachanalyse ist ein Planungselement...)

Auf folgende Dinge muß geachtet werden:

Zeitplanung, eine reale Zeitplanung muß erfolgen, nicht zu viel oder zu wenig Zeit für erwartetes Schülerverhalten einplanen Medienverwendung, welche Medien sollen verwendet werden, sinnvolles Einsetzen bzw. sinnvolle Auswahl der Medien, keine Überhäufung

Erwartetes Schülerverhalten, der mir am schwierigsten erscheinende Punkt der Sachanalyse, in der Realität kann , das Schülerverhalten in einigen Fällen sicher völlig unerwartet sein; der Lehrende muß auf viele Situationen vorbereitet sein, auch auf unerwartete Erwartetes Lernverhalten dieses Verhalten ist schon etwas eher einzuschätzen, der Lehrende muß informiert sein über die zu unterrichtende Klasse und deren Lerneigenschaften, dann kann ein Lernverhalten, immer noch beschränkt, vorausgesehen werden

Methoden, eine sinnvolle und der Klasse angepasste Methodenauswahl sollte stattfinden, nachdem man sich über sämtliche Bedingungen und Voraussetzungen der Klasse klar geworden ist

Sozial-/ Aktionsform, auch hier muß darauf eingegangen werden bzw. muß beachtet werden welche Sozial bzw. Aktionsformen in der Klasse vorherrschen, bei einer (kürzeren) Unterrichtseinheit sollten keine neuen Formen ausprobiert werden, um die Schüler nicht zu überfordern

Arbeitstechniken, auch bei diesem Punkt muß wieder darauf geachtet werden, dass keine Arbeitstechniken vorausgesetzt werden, die den Schülern evtl. noch nicht vertraut sind.

Klar formulierte Arbeitstechnik, im Anschluß an den vorangegangenen Punkt sollten evtl. neue Arbeitstechniken für die Kinder klar dargestellt werden, damit die Arbeitstechnik an sich nicht das Problem der Aufgabenbewältigung ausmacht

Lernziele und qualitative Aufgabenstellung, Lernziele sollten klar sein und die gestellten Aufgaben den gestellten Zielen zielgerichtet gegenüber stehen

Binnendifferenzierung, verschiedene Aufgabenstellungen, die verschiedenen Wege der Aufgabenbewältigung ermöglichen, auf verschiedene Lernwege sollte Rücksicht genommen werden

Rahmenplanbezug, muß stets gegeben sein, wobei unterschiedliche Deutungen und Auslegungen dessen verschieden Auffassungen und somit eine (beschränkte) Freiheit zulassen, denke ich

Vorwissen, sollte auf jeden Fall bekannt sein, damit eine sinnvolle Unterrichtsplanung erfolgen kann

Motivierend, ein Punkt, der immer beachtet werden sollte, es aber leider nicht immer wird. Schüler sollten Spaß am Lernen und neu entdecken haben.

Auswahl des Inhalts + didaktische Reduktion, Auswahl des Inhalts sollte bezüglich der bereits aufgeführten Punkte sinnvoll und der Klasse entsprechend sein, desweiteren sollte eine didaktische Reduktion stattfinden

Begründung, ich denke, dass eine Begründung stattfinden muß für alle verschiedenen Punkte ist bereits mehrmals erwähnt worden

-Reihenfolge der Planung ist egal, sie sollte nur nicht mit der Methodik beginnen

-Fördern bzw. Förderung stehen in einer Wechselwirkung mit dem Fordern bzw. der Forderung. Das heißt gefördert werden kann nur bei angemessener Forderung.

Bis Montag, noch einen schönen Sonntag.


Literaturhinweise zur Sachklärung im Bereich Texte verfassen

Fragestellungen zur Unterrichtsplanung im Bereich Texte verfassen

 

 

zurück zum Eingang: Journale aus dem Seminar "Planung von Unterrichtssequenzen zum Texte verfassen in der Grundschule"


©opyright Dagmar Wilde, Berlin, Mai 2000

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle

"d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

These pages belong to "d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail.

06.04.2003


 

Lernbereich MÄERZ

vorfachlicher Unterricht

Forum

Links

zur Startseite

Lernbereich Deutsch

Fachseminar VU

Unterrichtsmodelle

Willkommen

Lernbereich Sachkunde

Seminarergebnisse

Unterrichtsszenarien

Sitemap

Aktuelles

Neue Medien

Materialien für die Fachseminararbeit

Diskussion

Ein roter Faden