Dagmar Wilde • SS 00 / FUB • 12413 S

"Planung von Unterrichtssequenzen zum Texte verfassen in der Grundschule"


Journalschreiben als seminarbegleitende Tätigkeit


E. B.

Arbeitsergebnisse zur Seminarveranstaltung am 08.05.00

Vorbereitende Lektüre

3 zentrale Thesen zum Texte verfassen, die sich für mich aus der Lektüre ergeben haben:

1)
Das Verfassen von Texten ist eine der zentralen Aufgaben des Deutschunterrichts, da die Schreibanforderungen im Alltag und die damit verbundene Bedeutung pragmatischer und kreativer Schreibfähigkeiten zugenommen haben.

2)
Das Texte verfassen beinhaltet die Grundfunktionen sprachlicher Äußerung, d.h. Sachorientierung, Leser-Orientierung, Sprachorientierung und Ich-Orientierung.

3)
Sinnvoll ist beim Texte verfassen eine Unterscheidung, Texte als Lerngegenstände (Lehren bestimmter Textsorten) oder als Lernmedien (flexibler, lebensnaher Umgang mit Schriftlichkeit) zu betrachten.

3 Fragen zum Texte verfassen, die für mich momentan von besonderer Bedeutung sind:

a) Kann Texte verfassen in der Schule lebensnah sein?

b) Was wären sinnvolle Themen (konkret) beim Texte verfassen?

c) Ist Kreativität zum Texte verfassen notwendig?

3 leitende Thesen zur Unterrichtsplanung im Lernbereich Deutsch/Texte verfassen, die sich für mich aus der Lektüre ergeben haben:

1)
Die Aufgabe des Lehrers und der Unterrichtsplanung ist es, die Schreiber zum Impuls genauerer Entfaltung anzuregen und Analysekriterien zur Erkenntnis über den jeweiligen Stand des einzelnen Schülers zu entwickeln.

2)
Im Unterricht müssen beim Schreiben sowohl subjektive (Ziel der Kreativitätsförderung, neue Verfahren, expressive Textformen, Selbstbewertung/Prozessorientierung) als auch objektive (Ziel der Vermittlung von Normen, traditionelle Verfahren, normative Stilformen, Benotung/Produktorientierung) Kriterien mit einfließen.

3)
Der Unterricht bildet eine Schreib- und Lesegemeinschaft, in der die Schriftlichkeit der Kinder differenziert, entfaltet, angereichert und variabel gehalten wird.

3 Fragen zur Unterrichtsplanung im Lernbereich Deutsch/Texte verfassen, die aus meiner Sicht von besonderer Relevanz sind:

a) Was sind z.B. Analysekriterien zur Erkenntnis über den Stand des einzelnen Schülers?

b) Wie groß ist der Freiraum beim Schreiben vom Rahmenplan her?

c) Wie lassen sich subjektive und objektive Kriterien praktisch vereinbaren?

 

 

zurück zum Eingang: Journale aus dem Seminar "Planung von Unterrichtssequenzen zum Texte verfassen in der Grundschule"


©opyright Dagmar Wilde, Berlin, Mai 2000

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle

"d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

These pages belong to "d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail.

06.04.2003


 

nach oben

Lernbereich MÄERZ

vorfachlicher Unterricht

Forum

Links

zur Startseite

Lernbereich Deutsch

Fachseminar VU

Unterrichtsmodelle

Willkommen

Lernbereich Sachkunde

Seminarergebnisse

Unterrichtsszenarien

Sitemap

Aktuelles

Neue Medien

Materialien für die Fachseminararbeit

Diskussion

Ein roter Faden