Gebundene Ganztagsgrundschule

 

Aus den Empfehlungen des Forum Bildung vom 19.11.2001 geht hervor, dass Ganztagsangebote an allen Schulformen unter methodischen, erzieherischen sowie zeitlich-organisatorischen Aspekten erheblich zur Qualitätsverbesserung der schulischen Bildung beitragen können, sowohl zur Vermeidung von Benachteiligungen als auch zur Förderung von Begabungen. Voraussetzungen sind ein pädagogisches Konzept sowie eine entsprechende Qualifizierung der Lehrkräfte und der Schulleitung.

Bis 2006 wurden in Berlin weitere 35 Ganztagsgrundschulen mit Mitteln des IZBB eingerichtet. Darüber hinaus erfolgte bis Beginn des Schuljahres 2005/06 der Ausbau aller Grundschulen zu verlässlichen Halbtagsgrundschulen und - im Rahmen der Übertragung der Horte an die Schulen - die Einrichtung weiterer offener Ganztagsgrundschulen in der ganzen Stadt.

Ab dem Schuljahr 2003/04 war in Berlin mit dem Ausbau weiterer Ganztagsgrundschulen in gebundener Form begonnen worden. 35 Grundschulen wurden mit IZBB-Mitteln (im Rahmen des Förderzeitraum bis 2009) als gebundene Ganztagsgrundschulen eingerichtet. Zusammen mit den 11 bereits bestehenden gebundenen Ganztagsschulen und den 18 Staatlichen Europaschulen (SESB) verfügt Berlin über insgesamt 64 Grundschulstandorte in gebundener Form. Die Auswahl der 35 neuen Standorte erfolgte im April 2004 nach folgenden Kriterien:
- Vorlage eines Antrags der Schulkonferenz und des Schulträgers
- Standorte mit schwierigem sozialen Umfeld
- Berücksichtigung westlicher und östlicher Bezirke.

Die Aufnahme des Ganztagsbetriebes der mit IZBB-Mitteln geförderter Grundschulen erfolgte sukzessive nach Fertigstellung der Umbaumaßnahmen. Mit Beginn des Schuljahres 2004/2005 wurde der Ganztagsbetrieb an 22 Grundschulen begonnen bzw. um einen weiteren Schülerjahrgang erweitert. Seit Beginn des Schuljahres 2005/06 gibt es in Berlin 46 gebundene Ganztagsgrundschulen (darunter zwei Grundstufen an Gesamtschulen und eine Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt) sowie 18 SESB. Ganztagsgrundschulen in gebundener Form gewährleisten bei verlässlichen Öffnungszeiten ab 7.30 Uhr durchgängig rhythmisierte Angebote von Unterricht und außerunterrichtlichen Aktivitäten, an denen alle Schüler/innen von 8 bis 16 Uhr verpflichtend teilnehmen. Am Freitag wird in der Regel längstens bis 13.30 unterrichtet. Vor und nach dem Unterricht sowie in den Ferien können Kinder mit anerkanntem Betreuungsbedarf ergänzende Förderung und Betreuung in Anspruch nehmen.

 

Informationen zum Berliner Ganztagsschulprogramm im Rahmen des IZBB

Gesamtkonzept zur Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern in Berlin

Verordnung über den Bildungsgang der Grundschule - GrundschulVerordnung - GsVO (§ 27 Ganztagsgrundschule in gebundener Form)

 

Ganztagsgrundschulen gewährleisten durchgängig rhythmisierte Unterricht- und Betreuungszeiten von 8 bis 16 Uhr. Alle Schülerinnen und Schüler nehmen daran an mindestens vier Tagen der Woche verpflichtend teil.

Ganztagsschulen schöpfen ihren pädagogischen Mehrwert nicht aus einer Verlängerung der Halbtagsschule in den Nachmittag hinein. Sofern das Mehr an Zeit für eine Veränderung der Lehr-/Lernkultur genutzt wird, sind Ganztagsschulen ein geeigneter Rahmen für für eine nachhaltigere Verknüpfung von Bildung und Erziehung.

Der erweiterte Zeitrahmen von 08.00 – 16.00 Uhr bietet Chancen für eine Veränderung der Lernkultur in einer Schule, die nicht nur Lern-, sondern auch Lebensraum ist. Die durchgängig rhythmisierte Unterrichts- und Betreuungszeiten eröffnen neben der Förderung der Sach- und Methodenkompetenz mehr Raum für eine auf den Unterricht abgestimmte Förderung der sozialen und personalen Kompetenzen und - vor allem für Kinder nicht deutscher Herkunftssprache - der Sprachkompetenz. Der Besuch der gebundenen Ganztagsgrundschule ist kostenfrei. Ergänzende Angebote der Früh-, Spät- und Ferienbetreuung sind wie das Mittagessen entgeltpflichtig.

Mehr Zeit für eine neue Lernkultur - Zeit für den Ganztag
(Präsentation anlässlich eines Studientags der Spreewald-Grundschule in Berlin Schöneberg im März 2004 - Dagmar Wilde)

Spezifik von Ganztagsschulen (vgl. Ganztagsschulverband):

  • allen Schülerinnen und Schülern wird ein durchgehend strukturiertes Angebot in der Schule an mindestens vier Wochentagen und mindestens sieben Zeitstunden angeboten,
  • Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler am Vormittag und am Nachmittag stehen in einem konzeptionellen Zusammenhang,
  • erweiterte Lernangebote, individuelle Fördermaßnahmen und Hausaufgaben/Schulaufgaben sind in das pädagogische Gesamtkonzept eingebunden,
  • die gemeinsame und individuelle Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler ist im pädagogischen Konzept enthalten, ihre Angebote greifen altersgerechte Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen fördernd auf,
  • veränderte Lehr- und Lernformen (z. B. Projektarbeit) werden praktiziert,
  • die Schule bietet den Schülerinnen und Schülern an allen Schultagen ein warmes Mittagessen an,
  • eine ausreichende Ausstattung mit zusätzlichem pädagogischen Personal, mit einem erweiterten Raumangebot und mit zusätzlichen Lehr– und Lernmitteln ist vorhanden,
  • die Organisation aller Angebote steht unter der Aufsicht und Verantwortung der Schule

 

 

Gebundene Ganztagsgrundschulen in Berlin - Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport

Verzeichnis der gebundenen Ganztagsgrundschulen in Berlin

Kurzbeschreibung: Gebundene Ganztagsgrundschulen in Berlin

Fragen und Antworten zur Verlässlichen Halbtagsgrundschule, zur offenen und gebundenen Ganztagsgrundschule

 

 

©opyright Dagmar Wilde, Berlin, April 2001

letzte Aktualisierung 02.11.2008

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle

"dw - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

 

These pages belong to
"d.w.-online": http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail.