Der Geist wächst durch das, was man ihm füttert.
J. G. HOLLAND

 

 

 

mini

 

Unterrichsmodelle / Lernbereich MÄERZ

Die hier vorliegenden Unterrichtsplanungen stellen keine "Musterlektionen" dar. Nicht alle Phasen ließen sich planungsgemäß realisieren, nicht alle Planungsüberlegungen erwiesen sich im Prozess als tragfähig, nicht alle Prozesse der jeweiligen Stunden spiegeln sich in ihrer Planung unmittelbar wider.
Es handelt sich um Ergebnisse der Arbeit der Lehreranwärter/innen aus verschiedenen Fachseminaren. Mit Einverständnis der Verfasser/innen werden sie hier als planerische Anregungen vorgestellt. Sie sollen einen Einblick in die Unterrichtsarbeit der Lehreranwärter/innen im vorfachlichen Unterricht bieten.Unterricht ist ein vielschichtiger Prozess, dessen Verlauf und Ergebnis durch eine sachkompetente Planung der Lehrenden antizipiert, jedoch nicht vorherbestimmt werden kann. In diesem Verständnis handelt es sich bei den hier vorgestellten Planungen um "Modelle", die zur Diskussion anregen können. Keinesfalls handelt es sich um "Rezepte", die zur Adaption verleiten sollten.

 

Unterrichtsbeispiele Klasse 2

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: Erkundung des Materials Ton und Herstellen elementarer Formen

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: Plastisches Formen eines Hundes aus Salzteig

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: Gestalten einer Kartonplastik "Fantasieunterwasserlandschaft für den Regenbogenfisch"

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: Zeichenexperimente mit dem Fineliner

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: "Mit Schrift gestalten"

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: Strukturstudien mittels Durchreibeverfahren (Frottage)

Unterrichtsbeispiel Klasse 2: "Übermut" von P. Klee

 

Unterrichtsbeispiele Klasse 3

Unterrichtsbeispiel Klasse 3: Wie kommt Farbe aufs Papier? - Experimente zum Farbauftrag

Unterrichtsbeispiel Klasse 3: Zeichnen/Malen/Gestalten eines "Linienwegeabenteuers"

Unterrichtsbeispiel Klasse 3: Drei aleatorische Verfahren

 

Unterrichtsbeispiele Klasse 4

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Experimentieren mit den Bildelementen von "Blau IV" (Joan Miró)

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: "Blau II" von Joan Miró (1961)

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Auseinandersetzung mit Werken der Bildenden Kunst: Joan Miró - Spiel mit Formen und Farben / "Frau mit schönem Hut, Stern" (1978)

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: "Manchmal könnte ich aus der Haut fahren...": Farben beeinflussen sich in ihrer Wirkung (Wirkung von Farbkontrasten am Beispiel eines Bildes von Keith Haring)

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Der Einfluss von Großstädten auf den Künstler Keith Haring

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Zur Architektur Hundertwassers - Das "Fensterrecht"

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Picassos "Akrobatin" - Zeichnen in einem Strich

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Papiercollage - Experimentieren mit Material und Formen

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: "Kachel aus Modelliermasse mit aufgesetztem Tiermotiv (Relief)"

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Geheimnis im Kästchen - Die Landung auf dem Mond

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: "Der Farbe begegnen: Rot" - Entdeckung und Erfahrung der Farbe im Stationsbetrieb

Unterrichtsbeispiel Klasse 4: Frottage - Experimentieren mit der Durchreibetechnik

 

nach oben

Examensarbeiten / Lernbereich MÄERZ

Die hier vorliegenden Examensarbeiten werden mit Einverständnis der Verfasser/innen als konzeptionelle Anregungen zu Inhaltsfeldern bzw. Fragestellungen des vorfachlichen Unterrichts vorgestellt. Sie sollen Einblick in die theoretischen Begründungszusammenhänge, in die aktuelle fachlich-didaktische Diskussion und in daraus abgeleitete eigene Konzepte und deren Reflexion eröffnen. Sie sollen Untersuchungen zu lernbereichs- und sequenzbezogenen didaktischen Sachverhalten, Fragestellungen und Problemen zur Diskussion stellen.
Eine vollständige Behandlung aller im jeweiligen Aufgabenfeld bedeutsamen Aspekte darf aufgrund der Anforderungen an eine schriftliche Prüfungsarbeit (vgl. (2. Lehrer PO vom 25. Juli 1990 - GVBI. S. 1715, zuletzt geändert am 26. Oktober 1995 - GVBI. S. 701) nicht erwartet werden.
Jede der hier vorgestellten Examensarbeiten ist in Aufbau und Struktur, Akzentuierung und Gliederung der Bearbeitungselemente ein Unikat. Die spezifische Struktur einer Prüfungsarbeit wird durch die jeweilige Aufgabenstellung bestimmt. (Vgl. "Handreichung zur schriftlichen Prüfungsarbeit im Rahmen der Zweiten Staatsprüfung für die Lehrämter".)
Es gibt keine generell gültigen Vorschläge für die Anlage einer schriftlichen Prüfungsarbeit, folglich sind die aufgenommenen Beispiele keinesfalls als Modelle zu verstehen.

 

Ästhetische Erziehung unter Einbeziehung außerschulischer Lernorte:
Auseinandersetzung mit Moderner Kunst - dargestellt an Sequenzen einer Unterrichtseinheit im Lernbereich Kunst des vorfachlichen Unterrichts einer 3. Klasse (Andrea Judt 1998)

Drachenartige Fabelwesen - Anwendung wesentlicher Prinzipien projektorientierten Arbeitens im Rahmen eines Unterrichtsvorhabens zur gestaltung kaschierter Drahtplastiken dargestellt im Rahmen des Kunstunterrichts einer 6. Klasse der Mark-Twain-Grundschule (Judith Priess)

Die Aliens der Milky Way Bar - Anwendung wesentlicher Prinzipien des projektorientierten Arbeitens im Rahmen eines Unterrichtsvorhabens zur Gestaltung von fantastischen Figuren aus heterogenen Materialien, dargestellt an ausgewählten Unterrichtsbeispielen im Fach Bildende Kunst in einer 6. Klasse der Mark-Twain-Grundschule (Markus Iske)

Phantastische Fluginsekten. Herstellen eines Wandreliefs aus Gips. Planung, Durchführung und Analyse einer Unterrichtseinheit unter besonderer Berücksichtigung von Problemen der Umgestaltung bei der Strukturierung phantastischer Flügelinsekten durchgeführt im Fach Bildende Kunst in einer 5. Klasse der Mark-Twain-Grundschule (Andrea Meidl)

nach oben

Als Kind ist jeder ein Künstler.
Die Schwierigkeit liegt darin,
einer zu bleiben.
PABLO PICASSO

 

Die Informationen auf dieser Seite spiegeln den Arbeitsstand bis Anfang 2004 wider. Ich nehme keine Aktualisierungen mehr vor, stelle die Materialien aber weiterhin hier zur Verfügung.

 

letzte Aktualisierung 22.03.2009

Kontakt

 

tw

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle


"dw - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

 

These pages belong to »dw - online«: http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail: dwonline@dagmarwilde.de