Workshops im Rahmen der Berliner SEMIK-Tagung
am 18./19. Oktober 2001

 

Workshop 1

Neue Lernkultur und neue Medien

Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Universität Hamburg, FB 06

Aufbauend auf den Gedanken im Vortrag werden die wesentlichen Schritte zur Veränderung von Schule erarbeitet, die sich an den neuen Formen des Lehrens und Lernens orientiert und sich selbst als eine lernende Organisation versteht.

Dieser Workshop möchte vor allem jenen Anregungen geben, die in ihrer momentanen Entwicklung nicht still stehen, sondern innovativ Schule und Unterricht weiterentwickeln wollen, ohne dabei die Kinder aus dem Auge zu verlieren.

Einblicke 1

Einblicke 2

Rückblick

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden zunächst von den Teilnehmern Fragestellungen und Problembereiche bei der Umsetzung neuer Lernkultur
mit neuen Medien benannt. Trotz der Fülle von Fragestellungen stellten sich dabei mehrere unten genannte Problemschwerpunkte heraus, für die im
weiteren Verlauf des Workshops Lösungsansätze diskutiert wurden:

1. Viele Schüler, wenige PCs - was tun?
Stichwörter und Lösungsansätze:
Unterrichtsdifferenzierung, Computer nicht nur im Klassenraum sondern auch in mindestens einem Computerraum, flexible Nutzung der Computer in den
Klassenräumen durch Einbeziehung von gerade nicht bebutzten Computern außerhalb der eigenen Klasse

2. Neue Lernkultur - praktische Umsetzung?
Stichwörter und Lösungsansätze:
Überdenken der Lehrer- und Schülerrolle, Entzerrung von Zeitstrukturen,
Schaffung und Nutzung von Freiräumen in der Stundenplanorganistation,,
Einbeziehung der Eltern, langfristig: Überarbeitung der Lehrpläne

3. Wie organisiere ich Fortbildung?
Stichwörter und Lösungsansätze:
Tutoring, Co- / Team-Teaching, nachfrageorientierte, offene Workshops, Kurse, e-Learning, Einbeziehung von Experten

4. Wie mache ich die gute Praxis publik?
Stichpunkte und Lösungsansätze:
Nutzung von Bildungsservern, Entwicklung einer guten Kommunikations- und Dokumentationskultur, unbedingt zusätzliche Nutzung von Printmedien

Frieder Klapp & Thomas Kahlki